Europa
stop-mutilation e.v.
Afrika
 
       Gegen die Beschneidung von Mädchen in Europa und Afrika
  
Startseite
Beratungsstelle
Medizinische Sprechstunde
Rekonstruktion
Angebot für Schulen
Engagiert euch!
Informationen
Newsletter
Materialien
Literatur
Krankenhaus
Umschulung von
Beschneiderinnen
Schulprojekt
Partnerorganisation
Archiv
Über uns
Vorstand & Satzung
Fördermitglied werden
Spenden
Kontakt
Presse
Impressum

Herzlich willkommen auf der Homepage von stop mutilation e.V.

Unser Verein stop mutilation engagiert sich gegen die weibliche Genitalbeschneidung. Das Thema betrifft nicht nur Afrika, sondern auch uns in Deutschland und Europa. Weltweit sind mehr als 150 Millionen Frauen und Mädchen an ihren Genitalien beschnitten. In Deutschland leben etwa 30.000 betroffene Frauen und Mädchen. Viele Familien setzen die Tradition hier fort und lassen ihre Töchter beschneiden – meist in den Ferien im Herkunftsland.

Im Vordergrund unserer Arbeit stehen die Hilfe für betroffene Frauen und der Schutz von Mädchen vor der Verstümmelung ihrer Genitalien. Wir führen Projekte in Deutschland und in der somalischen Region Puntland durch. In Nordrhein-Westfalen haben wir die einzige Beratungsstelle für Frauen und Mädchen, die von Genitalbeschneidung betroffen oder bedroht sind. Wir gehen in die Schulen und klären Jugendliche zum Thema weibliche Genitalbeschneidung auf. Für pädagogische, medizinische und juristische Fachkräfte organisieren wir Fachtagungen, um sie zu informieren und sensibilisieren. In Somalia bauen wir eine Frauenklinik und führen Aufklärungskampagnen, Umschulungen von Beschneiderinnen und ein Schulprojekt für Flüchtlingskinder durch.

Auf unserer Homepage informieren wir Sie über das Thema weibliche Genitalbeschneidung, unsere Beratungsstelle, unsere Projekte in Somalia, unseren Verein und wie Sie unsere Arbeit unterstützen können. Im Archiv finden Sie Berichte über vergangene Aktivitäten. Aktuelles erfahren Sie in unserem vierteljährlichen Newsletter.

Wir freuen uns über Ihr Interesse!


AKTUELL

Wir trauern um Margit Weber

Margit Weber ist am 26. Juni 2015 gestorben. Sie hat unseren Verein stop mutilation mit aufgebaut und sich viele Jahre für die körperliche Unversehrtheit afrikanischer Mädchen und Frauen engagiert. Ohne sie wäre unser Verein nicht das, was er heute ist. Margit Weber hat unser Leben bereichert. Sie hat die Menschen so geliebt und geachtet, wie sie sind. Ihr Engagement und ihre Leidenschaft sind auch in ihren schweren Zeiten nicht erloschen.

Wir vermissen sie sehr.


Bericht zur Fachtagung

Zu unserer dritten Fachtagung "Weibliche Genitalbeschneidung – Rechtliche Situation und Maßnahmen" am 10. Juni 2015 kamen 125 Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Dieses Mal haben wir die wichtigen Zielgruppen der Polizei und der Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte erreicht. Weiter ...

Newsletter bestellen

Flyer